Sonntag, 2. Januar 2011

Guter Vorsatz

Nach der Besprechung am 30.12.2010 fragt der Mandant, ob ich denn auch gute Vorsätze für das neue Jahr habe. "Naja", sage ich, "vielleicht mehr Sport, Blogbeiträge ohne Rechtschreibfehler und besseren Kaffee in der Kanzlei. Und Sie?"

Klar habe er einen guten Vorsatz gefasst, sagt der Mandant. Er wolle sich nicht mehr beim Klauen erwischen lassen.

Dann mal viel Erfolg und alles Gute für 2011. :)

Kommentare:

  1. Für´s neue Jahr nehm ich mir vor,
    kein Ausflug in´s LSD-Labor.
    Auch Hasch will ich nicht mehr rauchen,
    und keine Flüche mehr gebrauchen.

    Klauen werd´ ich auch nicht mehr,
    tu keinem Nebenbuhler weh.
    Das Rauben lass ich gänzlich sein
    und geh´ zu Fuß nach nem Glas Wein.

    Ein guter Mensch werd´ ich dann werden,
    der Ehrlichste hier auf der Erden!
    Ein bisschen dolle für ein Jahr,
    die Rechnung zahl´ ich dann in bar!

    AntwortenLöschen
  2. Wegen dem Kaffee lassen sie sich am besten von
    ihrem Berliner Kollegen Herrn Hoenig beraten.
    Wenn sie dann nicht mehr Kaffee sondern Cafè
    schreiben, war die Beratung erfolgreich ;-)

    Und zum neuen Jahr:
    Es klopft ganz leis an deine Tür, ein fettes
    rosa Rüsseltier. Mach auf, der Sau, lass sie
    herein! So hast im neuen Jahr viel Schwein!

    AntwortenLöschen
  3. Tourix: Da fehlt ein "f"

    Und ein frohes Neues!

    AntwortenLöschen
  4. Schmeckt der Kaffee nicht, Frau Kollegin??? ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Da kann ich nur Eilles empfehlen Mausi.
    Was besseres gibt es wohl kaum.

    Gutes, erfolgreiches und vorallem gesundes Jahrzehnt wünsch´ ich allen.

    AntwortenLöschen
  6. liebe Kollegin,
    ich hoffe rein geschäftlich, dass sich die Vorsätze des Mandanten nicht erfüllen ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Guter Kaffee ist schon wichtig, ein wenig Bewegung wohl auch (kommt vielleicht auf die Maße an). Wichtig ist wohl auch dass Sie klagen können. Über Rechtschreibefehler regen sich doch nur Tüpflischeisser und Spießer auf. Ob man/frau letzteres mit Doppel-S oder ß schreibt, oder Doppel-s richtig ist, ist doch schegal.

    AntwortenLöschen
  8. Wünsche auch noch ein frohes neues Jahr und weiterhin so viele tolle Blogeinträge hier!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen