Freitag, 26. November 2010

Mitleidsbonus....

Ob das bei Richtern und Staatsanwälten für milde Urteile für meine Mandanten sorgt???
Naja, es gibt immerhin kurzen Small Talk vor der Verhandlung, das kann die Atmosphäre verbessern. Hält aber oft nicht lange an....


Kommentare:

  1. Autsch, wünsche einen guten Heilungsverlauf.

    AntwortenLöschen
  2. Kein Wunder, dass Sie sich den Fuß verknackst haben...bei den ganzen Stolperfallen (herumliegende Kabel).

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  4. Unglaublich, was sich durchtriebene Anwälte alles einfallen lassen, um einen Prozess zu gewinnen !

    ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Warum wurde der Mandant unter Strom gesetzt ?

    AntwortenLöschen
  6. Gute Besserung! Den Tritt mit dem beschuhten Fuß kannte ich ja schon aus der Rechtsprechung. Wie sieht es beim bandagierten Fuß aus? ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Aaaah, endlich mal content für Fußfetischisten. :D

    AntwortenLöschen
  8. Ich vermute, die Schale hat hinten einen Stecker, den man dann direkt einstecken kann, so dass die Heizung anspringt. Was bei vorne offenen schuhen bei der aktuellen Witterung mannigfaltige Vorteile haben kann!

    Weiterhin gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  9. Ich will nicht zu diesen undankbaren Bloglesern gehören, die rumnörgeln, sobald in ihren favorisierten Blogs nicht mehr so regelmäßig was los ist - aber ich beginne wirklich, Ihre Beiträge zu vermissen.

    Ich hänge vor lauter Entzugserscheinungen schon in den ganzen Blogs Ihrer Kollegen herum. :-)

    Ich wünsche Ihnen nochmals gute Besserung und hoffe, der Klumpfuß hindert Sie nicht daran auch zukünftig wieder bloggenswerte Dinge zu erleben! :-)

    AntwortenLöschen
  10. dann mal alles Gute
    und so nebenbei: eigentlich wäre das ein Fall für den "Gelben". Aber bei Ihnen gilt vermutlich das selbe wie in unserer Kanzlei: "Du kannst Dich gerne krank schreiben lassen, Hauptsache, Du bist morgen da"

    AntwortenLöschen
  11. @rg
    Der Arzt so: "Ich schreibe Sie nochmal zwei Wochen krank, das muss Ihr Chef verstehen."
    Ich: "Ähm..."

    AntwortenLöschen