Freitag, 13. August 2010

Showmaster?

Der Vorsitzende einer Zivilabteilung bittet mich mitzuteilen, ob in dem Rechtsstreit Miesepeter ./. Pusemuckel eine richterliche Moderation versucht werden soll.

Moderation? Meint er nicht eventuelle Mediation? Nein, meint er nicht, die wird eine Zeile weiter gebeten, in Erwägung zu ziehen.

Vielleicht wird mit richterlicher Moderation eine Verhandlung wegen ausstehender Vergütung ein echtes Highlight. Ich hoffe, der Vorsitzende ist mehr Jauch und weniger Gottschalk.

Kommentare:

  1. Wie wäre es mit Mario Barth? Sozusagen der Beginn einer großen Moderatorenkarriere?

    AntwortenLöschen
  2. Frei nach Rudi Carell:

    Lass' Dich überraschen...

    AntwortenLöschen
  3. Der Beklagte loggt seine Gewinnstufe bei 20.000€ ein...und wenn er die nächste Frage richtig beantwortet, ist das Geld ihm sicher. Die Frage lautet: Wie heißt die Ehefrau des Herrn Vorsitzenden mit Vornahmen: a) Elfriede b) Erna c) Trude oder d)Frieda - meine Damen und Herren, selbstverständlich kann der Beklagte auch den Publikumsjoker verwenden... ob sein Rechtsanwalt oder auch der Herr Rechtsanwalt des Klägers oder jemand aus dem Zuschauerraum ihm weiterhelfen können, ist jedoch ungewiss...

    AntwortenLöschen
  4. Und was ist ein "Pusemuckel"? Fragen über Fragen hier.

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym
    Naja, ich habe mir neue Namen ausgedacht. Der Anonymität halber, Sie verstehen.

    AntwortenLöschen
  6. Finde ich aber nicht gut, liebe Kollegin, dass Du beim Kläger den Klarnamen "Miesepeter" genommen hast. Ich sag das dem Ramsauer!

    AntwortenLöschen
  7. Singt der Richter auch? Wenn ja alleine oder die UB als Backround? Wann findet die Show denn statt? Kommt Frau Salesch auch? ...... achja Fragen über Fragen...........

    AntwortenLöschen
  8. @Werner Siebers
    Petze! ;-)

    @FrankR
    Von Frau Salesch habe ich noch nichts gehört.

    AntwortenLöschen
  9. @FrankR:

    der Richter singt nicht. Dafür vielleicht ja aber der Angeklagte;-)

    AntwortenLöschen