Dienstag, 6. Juli 2010

Voll krass HighTech

Mein Vater ruft mich an. Folgender Dialog entsteht.

Vater: "Hier, Du benutzt doch so einen Laptop oder wie das heißt. Da habe ich noch einen für Dich."
Ich: "Laptop? Wo hast Du das denn her? Vom Laster gefallen?"
Vater: "Gekauft. Ich habe jetzt auch so einen anderen Computer, der hat auch dieses Internet, der hat alles. Ich weiß nur noch nicht, wie ich das Internet anschalte."

Anmerkung: Die Telefonnummer meiner Eltern hat noch vier Stellen. Sie haben einen analogen Telefonanschluss.

Ich: "Ok, Du hast also einen Computer und ein Laptop gekauft. Wie teuer war es denn?"
Vater: "Der Laptop war total billig, 299,00 Euro. Beim Aldi."
Ich: "Ist das vielleicht ein NETBOOK???"
Vater: "Ja, genau, so heißt das. Das hat auch Internet und das alles. Das ist da alles drin."

Nun lasse ich mich beim Heimatbesuch überraschen, was da tatsächlich steht. Vor ca. acht Jahren kaufte mein Vater einen Monitor, eine Tastatur und einen Drucker. Die Freude über den Kauf hielt nicht lange an, denn irgendwie gab es mit dem
"Rechner"
nur Probleme. Das hat alles nicht so geklappt, wie es sollte.
Langsam ist wohl mal der Computerkurs für Senioren fällig.

Mit etwas Glück habe ich nun also ab dem Wochenende ein Netbook. Fein.

Kommentare:

  1. Ich bin übrigens nicht generell undankbar. Die Erfahrung hat nur gezeigt, dass es sich bei dem geplanten Geschenk auch gut um einen angemalten Schuhkarton handeln KÖNNTE. Dann werde ich ein Bild einstellen.

    AntwortenLöschen
  2. Und dann spielt man als Kind seiner Eltern das beliebte Spiel: "Du kannst doch gut mit Kombjudahn - ich komm hier nicht an mein Ihmehl Dings ran - kannste mal guggen"? ;-)

    Für meine Eltern mache ich das noch, für Freunde, Bekannte, etc. heißt es immer: "Du, ich mach was mit SAP - das ist total anders - hab keine Ahnung von Windows oder Computern sonst" :-D

    AntwortenLöschen
  3. Was soll den die vierstellige Telefonnummer aussagen? Ist doch toll eine solche zu haben, kann man sich leichter merken. Üblicherweise kann man so eine Nummer auch bei der Umstellung auf einen ISDN-Anschluss behalten.

    AntwortenLöschen
  4. Was machen Sie eigentlich wenn Ihre Eltern mit den allseits gefürchteten Worten: "Du bist doch Anwältin, ich hab' da 'mal 'ne Frage ..."

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym 23:44
    Naja, die Frage beantworten. Zwei Wochen später in die Tischplatte beißen, weil der Versicherungsvertreter/Bäcker/Schornsteinfeger auch gefragt wurde und was anderes gesagt hat und Mama und Papa sich nun fragen, wer richtig lag.

    @Anonym
    Das mit dem ISDN-Abschluss wusste ich nicht. Technisches Unwissen wird also doch weiter vererbt. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Darauf hin schrieb die Frau Anwältin: "Ich: "Laptop? Wo hast Du das denn her? Vom Laster gefallen?""
    Nun wage ich die Frage zu stellen hohes gericht: Welchen Deliktsbereichen ordnet die Frau Anwältin ihren eigenen Vater anscheinend automatisch zu, ohne dass dieser zuvor die Gelegenheit erhalten hat, sich zu rechtfertigen? Hehlerei? Den eigenen Vater? ;-)

    AntwortenLöschen
  7. In dem Zusammenhang mußte ich auch an meine Eltern denken, die sich so ähnlich verhalten! Beim Weiterlesen blieb kein Auge trocken - vor lachen!

    AntwortenLöschen
  8. >Zwei Wochen später in die Tischplatte beißen, weil der Versicherungsvertreter/Bäcker/Schornsteinfeger auch gefragt wurde und was anderes gesagt hat und Mama und Papa sich nun fragen, wer richtig lag.<

    Einen Grund, in die Tischplatte zu beißen, sehe ich eigentlich erst, wenn der Versicherungsvertreter das Mandat bekommen hat, weil er die bessere Antwort hatte.... :-)

    Ansonsten: Sollte es sich nicht nur um einen Schuhkarton sondern wirklich um das Netbook handeln, das Aldi zur Zeit hat: Herzlichen Glückwunsch! Wäre ich nicht mit meinem Mini-Schlepptop so zufrieden, wäre ich letzte Woche tatsächlich auch sehr sehr schwach geworden. Ist mir schon mal passiert. Wollte nur ein paar Trinkjoghurts holen und kam mit einem 19 Zoll-Monitor raus. ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Vielleicht ist das Netbook ja eines mit eingebautem Mobiltelefon, dann kann man mit einer Prepaid-Karte (schützt vor überraschenden Kosten) internetsurfen.

    AntwortenLöschen
  10. Couldnt agree more with that, very attractive article

    cialis online

    AntwortenLöschen