Mittwoch, 5. Mai 2010

Ganovenehre?

In einer Jugendstrafsache werde ich nach Anklageerhebung - 8 Tage vor der Hauptverhandlung - mandatiert. Es verteidigt ein älterer Kollege, so um die 70 Jahre alt, eine der Mitangeklagten.

Besorgt wendet sich der Kollege vor dem Termin an mich und sagt: "Ich mache sonst nur Zivilrecht und kenne mich nicht so aus. Ihre und meine Mandantin haben ja eine Aussage bei der Polizei gemacht und das dritte Mädchen stark belastet. Sonst wäre das Fräulein ja vielleicht gar nicht angeklagt. Vielleicht findet der Richter das schlecht. Es gibt doch Werte mit Freundschaft und Ehre..jemanden verraten, das kann das Gericht doch sehr schlimm finden.

Keine Sorge, lieber Kollege, sagte ich. Bei Strafrichtern ist dieses Verhalten beliebt und begehrt und läuft unter der Bezeichnung "über den eigenen Tatbeitrag hinaus aufgeklärt".

Das Verfahren wurde übrigens gegen alle drei Angeklagten eingestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen