Dienstag, 18. Mai 2010

Das kostet extra

Gestern war ich mit dem Bus auf dem Weg nach Hause, als drei Jugendliche (nennen wir sie Kevin, Justin und Marvin) und fingen an, etwas rumzupöbeln. Sie hatten eine Flasche Wodka dabei und riefen:"Ihr kommt von Eurer Scheißarbeit und wir gehen feiern."

Nach einiger Zeit plauderten Sie über die begangenen und geplanten Straftaten. Besonders gefallen hat mit die Äußerung über einen Kumpel:

"Der Robin, der hat vielleicht seine Ex und den einen Typen zusammengeschlagen uns so, Digga. Zu mir war der aber immer voll korrekt, ich schwör. Der hat mir ein Bier ausgegeben, Digga."


Das spricht natürlich echt für den Robin.

Mittlerweile war ich im hinteren Bereich der einzige Fahrgast und einer der jungen Herren suchte Kontakt mit den Worten:"Willst Du mit uns feiern, Du Pussy?"

Ich habe ihm eine meiner Postkarten überlassen(bald hat er sicher zumindest mal ein Verfahren wegen Beleidigung) und den Hinweis, dass in meinem Büro die Anrede aber "Frau Braun" lautet.

Kommentare:

  1. fantastisch! ich hab eben so gelacht... wenns nicht ein trauerspiel wäre was viele der "kinder" heut so an den tag legen.

    einen wunderbaren tag wünsche ich dir!
    stephi

    AntwortenLöschen
  2. @Stephi
    Naja, die Jungs waren meiner Ansicht nach keine richtig bösen Jungs. Nur ein wenig vorlaut. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Sie sollten versuchen, den Robin als Mandanten zu gewinnen. Das könnte sich nach den Erzählungen mehr lohnen ;-)

    AntwortenLöschen
  4. @GH
    Ja. "Schönen Gruß an Robin!" wäre eine gute Idee gewesen. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. @Kollege Hoenig
    Ja, hier kann frau noch abends rausgehen, ohne dass man ihr die Perlenkette vom Hals und reißt und das seidene Einstecktüchlein klaut.

    AntwortenLöschen
  6. Das nenne ich Zivilcourage. Und keck. Bestimmt eine gute Lektion für die Boys.

    AntwortenLöschen
  7. Ebenfalls meinen Respekt vor Ihrer Zivilcourage & im Übrigen habe ich Verständnis für jeden, der mit Ihnen feiern möchte ;-)

    AntwortenLöschen
  8. @Charles und Anonym
    Mir konnte da nix passieren. Und von wegen Zuvilcourage: meine Mutter und Oma, die hätten den Jungs den Schirm über den Kopf gehauen.

    AntwortenLöschen
  9. Ihre Visitenkarte hat die Größe eine Postkarte....? Verschweigen Sie in Ihren Webauftritt etwa eine stattliche Anzahl von Doktor-, Fachanwalts- und Ehrentiteln - welche Sie unzweideutig verdient hätten?

    AntwortenLöschen
  10. @Medienrechtler
    Nein. Ich besitze neben "normalen" Vistenkarten noch Postkarten..

    AntwortenLöschen
  11. Also der Robin ... ich mein', wer seinem Kumpel ein Bier ausgibt ... der ist bestimmt voll korrekt! ;-))

    AntwortenLöschen
  12. Hübscher Post. Jaja, so sind se, die lieben Kleinen. Noch keine Haare am ..., aber immer gut für einen Spruch. Da ist die Welt echt noch in Ordnung.

    AntwortenLöschen
  13. @Kerstin
    Legendär ein Mandant (16 Jahre alt, Muttersöhnchen, mit Hang zum Betrug), der sagte:"In den Knast gehe ich nie. Dann hau´ ich ab zur Fremdenlegion."
    Da muss man als Verteidiger auch mal kichern dürfen.

    AntwortenLöschen
  14. Jaja, "Kevin" und "Justin". Die schon wieder :-)
    http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,649421,00.html

    AntwortenLöschen
  15. Nett die Jungs. Stellen Sie schon mal etwas "Klares" kalt, falls der junge Mann doch mal Ihre Dienste in Anspruch nehmen muss. Gibt doch nichts schöneres als ein gepflegtes Diner mit nem Mandanten und ner Flasche Vodka, denn so lässt sich die "scheiss Arbeit" ganz bestimmt ertragen.

    AntwortenLöschen
  16. Spannend wäre es ja auch einmal zu erfahren, wie die Reaktion nach Überreichen der Postkarte/Visitenkarte ausgefallen ist.

    AntwortenLöschen
  17. @Anonym
    Die Jungs guckten etwas verwirrt, meine Haltestelle kam und ich rief noch:"Tchüß, und schön brav sein."
    Also kein sensationelles Ende.

    AntwortenLöschen