Sonntag, 16. Mai 2010

Besorgter Richter?

Kürzlich bin ich von einem Richter zur Pflichtverteidigerin eines mir unbekannten Mandanten beigeordnet worden. Sämtliche Versuche der Kontaktaufnahme zu dem Mandanten schlugen fehl, er meldete sich nicht und erwartungsgemäß saß ich bei dem Verhandlungstermin allein da. Der Richter konnte sich auch ohne Angaben von mir denken, dass es wohl keinen Besprechungstermin gegeben hat.

Der Richter teilt dann mit, dass er einen Haftbefehl erlassen müsse und meint dann erleichtert: "Hach, da bin ich froh, wenn Sie mit dem in der Haftanstalt und reden. Der hat ja einiges an Vorstrafen, da macht man sich ja Sorgen um eine junge und zarte Frau wie Sie."

Hm. Solche Sorgen macht sich nicht mal meine Mutti - und die neigt wirklich zum Sorgen machen. Das habe ich dem väterlichen Richter dann auch so gesagt.

Kommentare:

  1. Genau. Das antworte ich das nächste Mal. Vielleicht klappt es dann mit dem Verfahren gegen mich. ;-)

    AntwortenLöschen