Montag, 3. Mai 2010

Berufsfolgen

Der Mandant fragt, ob meine Tätigkeit mir nicht auf´s Gemüt schlage und ich zwangsläufig alle Menschen für Kriminelle hielte.

Ich kann das verneinen. Allerdings denke ich bei Polizisten nicht mehr an freundliche Menschen, die Omas über die Straße helfen und Kindern Verkehrsunterricht geben. Mir fällt eher so etwas ein. Und die Fortbildung zum Thema "Berufszeugen" im September.

Kommentare:

  1. "Berufszeugen" ist ein schönes Wort. Der Medizinrechtler denkt dabei allerdings eher an Kinderwunschkliniken... :-P

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt sogar eine "AG Berufszeugen". ;-)

    AntwortenLöschen