Dienstag, 11. Mai 2010

Als ich einmal in einem Polizeifahrzeug saß..

Meine persönlichen Erfahrungen mit der Polizei sind nicht durchweg schlecht. Einmal wurde ich angehalten und hatte meinen Führerschein nicht dabei, das andere Mal fuhr ich in falscher Richtung durch eine Einbahnstraße. Ein Polizeiwagen kam mir entgegen. Die angewendete Verhaltensweise (unschuldig gucken, dumm stellen, betroffen wirken) ist unter der Bezeichnung "blond gucken" in meinen Sprachgebrauch übergegangen. Bußgelder musste ich nicht zahlen.

Im Referendariat nahm ich während der Station bei der Staatsanwaltschaft an einer Nachschicht zweier Polizeibeamter teil. Lange dauerte die Schicht nicht. Nach ca. 2 Stunden kam es zu einem schweren Unfall. Ein Fahrer eines PKW hatte das Polizeifahrzeug trotz Sondersignalen übersehen und es kam zum Unfall. Fünf Verletzte (zum Glück keine bleibenden Folgen), zwei PKW mit Totalschaden.

Und an meinem kleinen Ausbildungsgericht bis zum Ende des Referendariats der Scherz:"Na, die hätten besser doch nicht Sie an´s Steuer gelassen, hm?"
Ein echter Schenkelklopfer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen