Mittwoch, 14. April 2010

Spannung pur

Üblicherweise erlebt derjenige, der eine Reise tut, etwas. Es kann aber auch sein, dass der Daheimgebliebene viel mehr erlebt. Manchmal ist das auch und insbesondere bei Anwälten so, wenn sie z.B. eine Urlaubsvertretung für einen Kollegen übernehmen.

In den letzten Tagen habe ich einige graue Haare bekommen, da der verreiste und von mir vertretene Kollege teilweise andere Rechtsgebiete beackert als ich. Wenn dann Anrufe kommen, die etwa so verlaufen: "Frau Braun, Sie vertreten doch den Kollegen Müller-Schulzenmeier, der hat da gerade dieses atomrechtliche Genehmigungsverfahren, wissen Sie sicher, und da muss noch von Ihnen binnen 24 Stunden auf den Schriftsatz erwidert werden. Wie hoch sind Sie eigentlich versichert, Frau Braun? Frau Braun..Hallo..sind Sie noch dran..Hallo?" dann kann einem schon mulmig werden.

Naja, Freitag kommt der Kollege wieder und die Sache mit dem Atomkraftwerk und dem Endlager, das kriegen wir schon wieder hin. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen