Mittwoch, 7. April 2010

Millionenmandate locken

Im letzten Jahr hatte ich Kontakt zu einer mäßig bekannten Zeitschrift, die ein Sonderheft zum Thema "Tier" heraus bringen wollten und anfragten, ob ich die Rubrik Tierrecht bearbeiten könne und wolle.

Das Ganze verlief im Sande, ist aber nun wieder auferstanden. Es geht um eine Rubrik in einer Frauenzeitschrift zu dem Thema "Rechtsfragen rund um´s Tier". Ich bin nun innerlich zerrissen. Einerseits vielleicht ja ein Werbeeffekt und ein interessanter Kontakt zu einem Verlag, der auch andere Erzeugnisse heraus bringt. Andererseits drohen Anrufer, wie diese Dame.

Vielleicht kann ich die Redakteurin ja zu einer kleinen Änderung des Arbeitstitels überreden. So was wie "Straftaten mit Tieren" oder so.

1 Kommentar:

  1. Vorschlag für den Untertitel: "Unter besonderer Berücksichtigung der Verwendung von Paarhufern als Fluchtmittel nach Begehung von Straftaten im ländlichen Raum."

    AntwortenLöschen