Freitag, 26. März 2010

Wenn der Mediator zweimal klingelt...

Als Strafrechtlerin macht man die Erfahrung, dass Richter ja durchaus in der Lage sind, einen Telefonhörer abzunehmen und ein Gespräch zu führen. Ich bedauere immer, dass das in Zivilsachen nicht üblich ist.

Gerade rief mich aber eine Richterin eines Gerichts von "auswärts" an und wollte mit mir über die Abelehnung der gerichtlichen Mediation in einer Sache reden..Sie habe so den Eindruck, dass man bei den Hamburger Anwälten noch Überzeugungsarbeit leisten müsse und wolle mal wissen, ob ich grundsätzlich gegen Mediation sei...

"Mädchen, ich bin Strafverteidigerin", das mochte ich da ins Telefon grunzen. Habe dann aber freundlich erklärt, dass in diesem konkreten Fall die harte Realität einer bösen, streitigen Verhandlung gebraucht wird. Und erschreckt bemerkt, dass meine Stimme viel flauschiger klingt als sonst...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen